Kochen mit Olivenöl

Sollte man Olivenöl zum Kochen verwenden? Auf diese Frage würden Sie in der Mittelmeerregion wohl in ungläubige Augen blicken und als Antwort die Gegenfrage erhalten, "Was sollte man denn sonst verwenden?", denn in der mediterranen Küche wird naturbelassenes Olivenöl (Olivenöl nativ extra) seit Jahrhunderten sowohl zum Kochen als auch zum Dünsten, Schmoren, schonenden Braten und Frittieren verwendet.
Olivenöl gehört wie Salz und Pfeffer in jede Küche. Das Öl der Olive wird aus den ganzen Oliven mit Kern gepresst und gilt im Rahmen der mediterranen Küche (Mittelmeerküche) als Helfer einen normalen Cholesterinspiegel im Blut zu erhalten.

Aus gesundheitlicher Sicht eignet sich Olivenöl zum Braten sehr gut. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE) empfiehlt es sogar ausdrücklich zum Braten und Frittieren. Je nach Sorte können Sie Olivenöl bis zu Temperaturen von 230 °C erhitzen (klares Natives Olivenöl Extra bis ca. 180° C).

Zum Frittieren eignen sich alle Öle und Fette die einen hohen Gehalt an einfach ungesättigten Fettsäuren haben, wie Olivenöl oder ölsäurereiches Sonnenblumenöl." - Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE)

Seit Jahrtausenden wird Olivenöl - und fast ausschließlich Olivenöl - rund um das Mittelmeer in der gesunden mediterranen Küche zum Kochen und Braten verwendet. Der Grund dafür ist neben den gesundheitsfördernen Eigenschaften natürlich auch der Geschmack. Die fruchtigen, herben und leicht bitteren Noten von Olivenöl verfeinern den Geschmack von nahezu allen Speisen, ob Fisch, Fleisch, Gemüse und natürlich Salate.

Die Grillsaison läuft auf Hochtouren. Verwenden Sie Tabernas Olivenöl für verschiedene Marinaden.

Marinaden machen das Grillgut zart und verleihen ihm ein tolles Aroma.
Auf diese Weise wird das Grillen niemals langweilig, sondern sorgt immerzu für ein aufregendes Geschmackserlebnis.

Rezept für eine Basis-Grillmarinade
Zutaten (4 Personen):
4 Knoblauchzehen
2 EL Roh-Rohrzucker oder Dicksaft
100 ml dünnflüssige helle, salzige Sojasauce
1 EL Honig
1 Zweig frischer Rosmarin
4 EL Olivenöl

Kulinarischer Tipp

Würzen Sie Olivenöl mit Salz und Pfeffer, geben Sie frische Kräuter dazu (z.B. Basilikum und Rosmarin) und genießen Sie diesen Dipp einfach mit frischem Baguettebrot.


Tipps und Anregungen zur Verwendung unseres Olivenöls

Einfach mal Tapas!!!

Oder ….

Frisch gebratener Lachs, natürlich gebraten mit unserem Olivenöl!!!

Dazu als Beilagen Böhnchen im Speckmantel und Grilltomate und frisches Baguette.
Runden Sie das ganze mit ein wenig Balsamico ab.


Oder ein gemischter Salat mit gebratener Hähnchenbrust!!!

Pizzastückchen pikant!!!

  • Pizzateig einfach abbacken.
  • Die Pizza in Vierecke teilen und mit Olivenöl beträufeln.
  • Dann mit Cocktailtomaten, Oliven und Ruccola belegen.
  • Olivenöl mit Salz, Pfeffer und Knoblauch würzen und über die Pizzateilchen träufeln.


    Penne mit Ruccola Basilikum Pesto!!!

    • Die Nudeln kochen.
    • Dann Basilikum (1 Bund) und Ruccola (50g),
    • 1-2 Knoblauchzehen, geröstete Pinienkerne (30g) oder Mandeln ,
    • Salz und Pfeffer und Olivenöl ( 100ml)
    • Pürieren und über die Nudeln geben.
    • Mit Basilikum garnieren.


      Bruschetta!!!

      • Frische aromatische Tomaten zerkleinern und mit Salz,
        Pfeffer, Knoblauch und in Streifen geschnittenen Basilikum und Olivenöl würzen.
      • Auf geröstete Scheiben Baguette verteilen.
      • Empfehlung: beträufeln Sie auch das Baguette mit Olivenöl.

        Eine Guten Appetit wünscht

        Das Tabernas Olivenöl Team !!!